Zum Horizont führt keine Treppe

Der Roman von Alizée Korte

Eine Göttin im Advent - Alizée Korte
"Zum Horizont führt keine Treppe" Roman von Alizée Korte. Taschenbuch: 554 Seiten. ET: 26. September 2020. ISBN: 978-3-7526-0511-2. Lektorat & Korrektorat: KoLibri Lektorat, Sabine Wagner. Cover: CoverBoutique.de, Constanze Kramer.

Inhalt
Immer wieder suchen wir den Horizont. Wir sehen die Linie zwischen Licht und Schatten, während unsere Worte aus zwei Ichs ein Wir flechten.

Studium in Heidelberg, Radiojob in Mannheim, Liebe im Herzen – seit Vika mit Etienne zusammen ist, hat sie ihr Leben wieder im Griff. Doch der attraktive Karatelehrer im Rollstuhl bringt seine eigenen Herausforderungen und mitunter gewöhnungsbedürftige Lösungsansätze mit. Als ein lästiger Bekannter wieder in Vikas Leben tritt und ein unverarbeitetes Trauma aufbricht, will Etienne helfen – und begeht einen schweren Fehler.

Ein gemeinsamer Urlaub auf Naxos könnte das Vertrauen zwischen ihnen wieder herstellen und ihre Bindung festigen. Doch alles verläuft anders als gedacht, und nach ihrer Rückkehr muss Vika eine weitreichende Entscheidung treffen.

LESERSTIMMEN

„Erfrischend anderer Beziehungsroman mit Tiefgang. Fesselt von der ersten bis zur letzten Seite.“ – Anja

„Wenn sich ein Buch auch lange Zeit danach immer wieder in deine Gedanken schleicht, gehört es zu Recht zu den Geschichten, die man einfach gelesen haben muss.“ – Beate Radtke

„Absolutes Lieblingsbuch. Immer und immer wieder lese ich es. Immer und immer wieder berührt mich diese Geschichte von Vika und Etienne. Die Autorin schreibt so intensiv und real, dass ich das Gefühl habe, mittendrin zu sein.“ – Lili

„Vom ersten Wort an war ich mitten im Geschehen und habe mit Etienne und Vika mitgefiebert. Ich habe in jeder Zeile ihre Liebe zueinander fühlen können und mitgefiebert wie sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit kämpfen.“ – Anja L.

„Alizée gesteht ihrem Protagonisten Schwäche zu, ohne ihn schwach dastehen zu lassen.“ – Antje Zimmermann

„Mit den richtigen Menschen an seiner Seite kann man (fast) alles schaffen.“ – Sarah Fender

„Diese Geschichte berührt, geht ganz tief ins Herz und bleibt dort.“ – Silke Stelzner

„Eine mehr als würdige Fortsetzung des ersten Bandes, die meine ohnehin schon hohen Erwartungen sogar noch übertroffen hat.“ – Sabine Nagel

„Die Protagonisten entwickeln sich weiter, kämpfen mit ihren Ängsten und den Herausforderungen, die ihnen das Leben stellt. Die Erzählweise auch hier aufrichtig und einer Prise Humor und Selbstironie – so viele Momente, wo ich glaubte hautnah dabei zu sein, all diese echten Details.“ – Monia Schumacher

„PS: Ich habe noch nie eine solch kreative Danksagung gelesen.“ – Büchersuchti

BLOGSTIMMEN

„Ein einfühlsamer, reflektierender, anspruchsvoller und intensiver Roman.“ – Tanjas Buchgarten

„Eine rührend und überzeugende Geschichte, spannend erzählt. Ein großer Lesegenuss!“ – Helgas Bücherparadies

„Wunderbare, spannende und wachrüttelnde Geschichte. Chapeau!“ – Klangulis Welt

„Hochemotional, sehr bewegend, spannend und absolut empfehlenswert.“ – Bücherelfe-Claudia

„Einer der emotionalsten Romane seit langem.“ – Nicoles Leseecke

„Herzrasen und Bauchweh. Und feuchte Augen! Ein absolut tolles Gesamtpaket.“ – Nikas Lesewahnsinn

„Alizée Korte wuchs in Hamburg auf. Sie studierte Philosophie und Politische Wissenschaft in Heidelberg und Buenos Aires.“
Über die Autorin Alizée Korte