News

Das dritte Buch neben Vollzeitjob und Familie. Manchmal wundere ich mich selbst, wie ich die Zeit dafür gefunden habe. Tatsächlich gibt es kein Geheimrezept, mein Leben ist vielmehr ziemlich simpel.

Für meinen neuen Roman habe ich ein Sensitivity Reading beauftragt. Im Zuge dessen hat eine junge Frau mit Behinderung mein Manuskript gelesen und mir Rückmeldung dazu gegeben, wie mein Protagonist wirkt und an welchen Stellen ich unbewusst diskriminiere.

Tragen Autorinnen eine Verantwortung? Ich glaube, ja. Denn Bücher prägen unser Weltbild. Schreibend können wir es verbessern – und müssen dabei nicht einmal die Moralkeule schwingen.

Am 2. November war ich zu Gast auf der Buchpassion #2 in Köln. Es war ein großartiger Tag, an dem ich Leserinnen, Bloggerinnen und Kolleginnen getroffen habe. Die Buchpassion ist eine regionale Buchmesse.

Hatten meine Protagonisten schon mal eine Nahtoderfahrung? Und was war ihr peinlichstes Erlebnis? Im Rahmen der September-Challenge haben Vika und Etienne aus „Dein Weg, meine Liebe“ Rede und Antwort gestanden. Eine Fortsetzungsgeschichte in 30 Teilen.

In der Juni-Ausgabe der Fachzeitschrift „Der Selfpublisher“ wurde das Cover meines Erzählungsbandes „Das Echo der Farben“ besprochen. Fazit: „Hier war ein Profi am Werk.“

Meine Bücher (und alles aus dem Großhandelssortiment) könnt ihr jetzt auch fair kaufen. Damit unterstützt ihr Autorinnen und Autoren.

Beim Wülfrather Lesemarathon habe ich am 15. Juni im Rahmen einer Benefizveranstaltung zugunsten sozial benachteiligter Kinder aus „Dein Weg, meine Liebe“ gelesen.

Am 11. Mai habe ich mich in der Solinger Stadtbibliothek auf der Buchmesse „Fabula est“ präsentiert. Ich habe Bücher verkauft, signiert und gelesen – und hatte viele inspirierende Gespräche mit tollen Buchmenschen.

Am 1. Mai habe ich Alexandra ein Interview für ihr Lesebuch-Blog gegeben. Es geht darin um meine schönsten Momente als Autorin, meine Rituale beim Schreiben, die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Schriftstellerei und – huch! – meine Jugendliebe.