Interview auf Leserkanone.de

Seit gefühlten Ewigkeiten gibt es mal wieder ein Interview mit mir, das nicht ausschließlich auf Facebook erscheint. Eine Redakteurin von Leserkanone.de hat mir ihre Fragen gestellt. Zum Beispiel diese hier:

  • Liebesromane – insbesondere aus dem Bereich des Self-Publishing – versuchen oft, durch die Leichtigkeit des Lebens zu punkten. Allzu ernsthafte Themen klammern sie oft aus. Wie kamen Sie darauf, einen Rollstuhl fahrenden Protagonisten zum Eckpfeiler Ihrer Geschichte zu machen?
  • Wie schafft man es, eine vom Schicksal gezeichnete Figur so in die eigene Geschichte einzubauen, dass seiner Behinderung mit der gebotenen Sensibilität und Ernsthaftigkeit begegnet wird, der für einen Liebesroman nötige Schwung und die von den Lesern erwartete Fröhlichkeit des Genres trotzdem nicht abhanden kommen?

Was ich darauf antworte und was es sonst noch für Fragen, Antworten und Neuigkeiten gibt, lest ihr hier.

Interview auf Leserkanone.de
Los gehts - Ich freue mich über die erste Bewertung 🙂

Schmökerexemplare der Wortwerke-Buchhandlungen