„Immer schon gern gelesen“

 

Sabine hat »Zum Horizont führt keine Treppe« lektoriert und Korrektur gelesen. Ich weiß nicht, wie viele Schleifen wir gedreht haben. Aber es hat sich gelohnt!

Für ihre Vorstellung als Teil von »Team Alizée« habe ich auch ihr fünf Fragen gestellt, damit ihr sie und ihre Arbeit kennenlernen könnt.

Wie bist du dazu gekommen, Bücher zu lektorieren?

Ich habe bereits von Kindesbeinen an viel gelesen und bin später gerne auf Buchmessen gegangen. Durch die sozialen Medien ist es außerdem leicht möglich, sich mit Autoren zu vernetzen. Dort traf ich auf eine Schriftstellerin, deren Buch ich gelesen und einige Ungereimtheiten festgestellt hatte. Ich teilte ihr dies mit und sie fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, ihr Buch zu korrigieren. Also machte ich mich im letzten Masterstudium selbstständig.

Wie lange arbeitest du schon als Lektorin?

Im Oktober diesen Jahres arbeite ich bereits seit fünf Jahren als Lektorin und Korrektorin.

Was war das erfolgreichste Buch, das du lektoriert hast?

Das kann ich nicht so genau sagen. Wahrscheinlich eines der Verlagsbücher.

Arbeitest du hauptsächlich für Selfpublisher oder auch für Verlage?

Überwiegend arbeite ich für Self Publisher, aber auch namhafte Verlage wie Harper Collins, dp Digital Publishers oder der Loewe Verlag zählen zu meinen Kunden. Des Weiteren betreue ich auch aufsteigende Kleinverlage. Ganz frisch dabei ist der bezaubernde Federherz Verlag.

Schreibst du auch selbst?

Ich würde gerne selber schreiben und habe viele Ideen, aber leider keine Zeit dazu.

Weblink zu Sabine Wagner:

KoLibri Lektorat